1996

Eintragung der Festhalle Viersen in die Denkmalliste des Landes NRW


1997

Renovierung des Eingangsbereichs


1998/1999

Erneuerung des Dachs sowie Nachbildung des im Krieg zerstörten Dachreiters – in seinem Inneren befinden sich bereits die Anlagen, die später der Entlüftung dienen werden.


1999

Renovierung des Innenraums der Festhalle: Sanierung der Wände und der Decke (mit hohem Aufwand, da in schlechterem Zustand als erwartet), neue Farb-Gestaltung nach den Entwürfen von Horst Lerche und nach Vorgaben der Denkmalbehörde, Öffnung der Fenster im Obergeschoss und Gestaltung nach historischem Vorbild, so dass die Möglichkeit besteht, bei Veranstaltungen am Tage den Raum mit natürlichem Licht zu erhellen.


2001-2003

Begleitung der teils öffentlich, teils privat finanzierten Festhallenerweiterung und des Neubaus der Kreismusikschule in einem gemeinsamen Projekt: Etablierung eines repräsentativen Foyers, der Garderoben und des Stuhllagers im Untergeschoss sowie des Kleinen Saals, Umgestaltung der Künstlergarderoben und der Sanitäranlagen sowie Sanierung der Versorgungs- und Klimatechnik, Sanierung und Anstrich der Außenfassade.


2004

Neubestuhlung der Festhalle: Es gelingt dem Verein, die gesamte Summe für die Anschaffung der Stühle einschließlich Nebenkosten zu sammeln und der Stadt zur Verfügung zu stellen.


2005

Anschaffung eines neuen Klaviers für das Künstlerzimmer


2006

Anschaffung einer neuen Tonanlage


2009

Mitfinanzierung der auf Initiative des Vereins für Heimatpflege Viersen e.V. wiederhergestellten Reliefs von Peter Terkatz an den Giebeln der Festhalle


2010

Anschaffung neuer Bühnenstühle sowie eines Dirigenten- und eines Rednerpults


2011

Mitfinanzierung der Publikation des des Vereins für Heimatpflege Viersen e.V. "Viersen schrieb Kulturgeschichte" sowie Finanzierung der Festschrift zum 25-jährigen Bestehen des Jazzfestivals Viersen. Außerdem wurde eine mobile Vorhanganlage zur flexiblen Aufteilung des großen Saals für intimere Veranstaltungen angeschafft.


2012

Anschaffung von beleuchteten Notenpulten und Bass-Stühlen


2013

Anschaffung neuer Vorhänge für die Saalzugänge

Restaurierung der Stufen im Eingangsbereich


2014

Einbau einer Akustikdecke im Foyer


Über seine Aktivitäten im Bereich der Sanierung und Ausstattung der Festhalle hinaus tritt der Förderverein seit 2006 verstärkt im Rahmen kultureller Ereignisse in Erscheinung:

-Veranstalter des Viersener Musiksommers
-Unterstützer des Jazzfestival Viersen
-Mitveranstalter des Konzerts zum 100jährigen Jubiläum der Festhalle Viersen mit Anne-Sophie Mutter (2013)